Bürotipps

Pflanzen sind super! Was sie alles können und warum sie uns produktiver machen

0

Aus alt mach neu – Bürotipps wird zu NineToFive. Lies hier die Klassiker unseres alten Blogs im neuen Design. Klick dich durch unterhaltsame Artikel und informiere dich über die neuesten Facts rund um den Büroalltag. Alle Bürotipps Artikel →

Was wäre ein Büro ohne Pflanzen? Grau in Grau stehen Tische, gesäumt von farblosen Ergonomiesitzern und ebenso grau aussehenden Mitarbeitern. Weiße Raufaser Tapete und viel zu grelle Leuchtstoffröhren rahmen dein tristes Blickfeld ein. Die Luft ist stickig. Niemand hat Lust zu arbeiten.

Dieses worst-case Szenario wirkt ein wenig überspitzt, doch ist ihr ein Fünkchen Wahrheit inhärent. Stehen keine Pflanzen im Büro, geht es uns tatsächlich etwas mieser als im umgekehrten Fall. Pflanzen, die uns besonders im Büro umgeben, können außerdem die Produktivität steigern. Das haben Wissenschaftler aus Großbritannien herausgefunden. In einer über Monate angelegten Studie stellten diese in zwei Bürogebäuden entweder Pflanzen auf, oder entfernten diese wieder. Es zeigte sich auf, dass Mitarbeiter, welche mindestens 2 Pflanzen von ihrem Platz aus im Blickfeld hatten, über eine erhöhte Konzentrationsfähigkeit und bessere Luftverhältnisse berichten konnten. Die Produktivität der Mitarbeiter in den mit Pflanzen gesäumten Büros lag 15% höher als die, derjenigen in “sterilen” Räumen. Auch Gedächtnistests konnten erfolgreicher bewältigt werden, waren dessen Teilnehmer von Pflanzen umgeben.

Beruhigende Wirkung

Betrachten wir Pflanzen, geht es uns gut. Spannungen werden nachweislich besser abgebaut und Stressgefühle lassen nach. Das natürliche Grün und der uns innewohnende Bezug zur Natur, lassen uns Pflanzen unbewusst als beruhigend wahrnehmen. Grüne Räume wirken wie eine Oase der Entspannung. Zudem gibt es verschiedene Pflanzen, die mit Ätherischen Ölen für Entspannung sorgen: Lavendel beruhigt nachweislich die Nerven, da die Pflanze Stoffe enthält, die durch die Nase oder den Magen aufgenommen, im Gehirn am selben Rezeptor binden, wie auch Alkohol und starke Beruhigungsmittel. Das Gleiche gilt für Tees aus Baldrianwurzel. Allerdings ist die Anwendung dieser Pflanzen, in normalen Dosen mit keinen gesundheitliche Risiken verbunden (sofern keine Allergie vorliegt)!

Der Duft der Jasminblüte wird sogar als Valium-Ersatz gehandelt. Erstaunlicherweise haben Pflanzen im Gegensatz zu ihren künstlichen Pendants kein Abhängigkeitspotential und sind nahezu frei von Nebenwirkungen.

Mehr Kreativität und Motivation

Allein der Anblick grüner Pflanzen lässt Mitarbeiter entspannter und glücklicher werden. Gleichzeitig steigt die Motivation und die Tendenz, kreative und innovative Ideen zu entwickeln. Wer also besonders kreativen Tätigkeiten nachgeht, sollte sich zumindest ein kleines Pflänzchen auf den Tisch stellen. Natürlich profitiert jeder von der beruhigenden Wirkung eines Tischpflänzchens. Übrigens können Pflanzen nicht nur das Raumklima verbessern, sondern tragen auch zu einem positveren Klima unter den Kollegen bei. 😊

Die Luftqualität wird verbessert

Ein weiterer Faktor ist die Sauerstoffproduktion unserer grünen Stimmungsaufheller. Besonders Aloe Vera kann gerade nachts für eine verbesserte Luftqualität sorgen und einen erholsamen Schlaf fördern. Im Büro kommen zu möglicherweise stickiger Luft, durch zu wenig Belüftung, weitere Faktoren hinzu, die die Luftqualität erheblich stören können: Schadstoffe, die über Drucker, Kopiergeräte und Co. in die Luft gelangen. Gesundheitliche Folgen der schlechten Luft sind häufig Kopfschmerzen oder gereizte Augen. Hier kann das Wundermittel Zimmerpflanze Abhilfe schaffen! Die grünen Wellness-Tausendsassa reichern die muffige Büro-Luft mit Sauerstoff an und absorbieren Kohlendioxid. Alleine die sauerstoffreiche, frische Luft fördert die Konzentration und verbesserte Stimmung. Doch es wird noch besser: Auch die Luftfeuchtigkeit wird erhöht und Schadstoffe, unerwünschte Bakterien und Staub werden aus der Luft gefiltert.

Warum sollten Büros also pflanzenlos daherkommen? Sie sind wahre Produktivitäts- und Arbeitsklima-Optimierer und obendrauf nicht teuer (schon gar nicht zur Nutzen-Relation)!

Anne-Marie Schiede
Haben Sie Anregungen oder Fragen zum Artikel? Haben Sie etwas für Ihren eigenen Büroalltag mitnehmen können? Hinterlassen Sie mir gerne einen Kommentar.

    Der Bürostuhl – Warum sich eine Investition lohnt

    Nächster Artikel

    Das könnte dich auch interessieren

    Kommentare

    Artikel kommentieren

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.