Bürotipps

Leistungsfähig im Büro mit gesunder Ernährung

1

Aus alt mach neu – Bürotipps wird zu NineToFive. Lies hier die Klassiker unseres alten Blogs im neuen Design. Klick dich durch unterhaltsame Artikel und informiere dich über die neuesten Facts rund um den Büroalltag. Alle Bürotipps Artikel →

Wer kennt es nicht? Die Arbeit zieht sich schleppend voran, die Ideen wollen einfach nicht fließen, man fühlt sich eher träge und schlapp. Woran kann das liegen? Häufig fehlt es dem Körper schlicht an den richtigen Nährstoffen,  Vitaminen und gesunden Fetten, die unsere geistigen Fähigkeiten pushen uns leistungsfähig machen.

Gerade im Büroalltag ist man doch verleitet, ständig etwas zu snacken oder etwas Süßes zu essen, denn es ist schnell erreichbar und unkompliziert. Doch leider sind  Schoki und Co. keine ausreichende Grundlage für unser Gehirn, denn der schnelle Zucker sorgt nur kurz für einen Leistungsanstieg. Schnell sinkt der Blutzucker und somit auch die Leistungsfähigkeit! Trotzdem muss auf Süßes nicht verzichtet werden. Auf die richtige Kombination kommt es an!

Hier sind die wichtigsten Lebensmittel für eine gesunde Ernährung im Büro:

Nüsse – perfekter Snack

Nüsse sind sehr gesund aufgrund ihrer Fettsäuren Zusammensetzung und der vielen Vitaminen und Mineralstoffe. Sie machen satt, schmecken gut und sind auch in Kombination mit Trockenfrüchten und kleinen Schokoladenstückchen eine gesunde Nascherei. Walnüsse enthalten zudem viele Omega-3 Fettsäuren und  B-Vitamine, welche unverzichtbar für unsere Konzentration sind. Das macht sie zur perfekten Zwischenmahlzeit fürs Büro.

Fisch – optimales “Brainfood”

Fetter Fisch ist pures Brain-Food! Die mehrfach ungesättigten Omega-3 -Fettsäuren sind wichtige Bausteine für unser Gehirn, sie sind quasi die Grundlage unserer Hirnleistung! Besonders Lachs, Makrele, Hering und Thunfisch sind reich an Gedächtnis stärkenden Omega 3 Fettsäuren. Im Büro lohnt sich also ab und zu eine Fisch reiche Mittagspause, sei es mit einer Pizza Tonno oder einem Lachsfilet zu buntem Gemüse.

Komplexe Kohlenhydrate – besser als ihr Ruf

Kohlenhydrate? Das waren doch die „bösen“ Dickmacher, die es  zu vermeiden gilt? Lieber nicht:  denn Kohlenhydrate sind laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE)  nach wie vor  die  beste Energiequelle. Besonders das Gehirn  ist auf sie angewiesen. Dabei  sollte vorwiegend auf Komplexe Kohlenhydrate und im besten Fall  Ballaststoffreiche Lebensmittel zurückgegriffen werden. Mittel erster Wahl hierbei sind: Vollkornnudeln, Vollkorn- oder Mischbrot, Hülsenfrüchte, Reis und Kartoffeln. Durch Kohlenhydrate können wir uns besser konzentrieren, haben mehr Power, gute Laune und sind somit produktiver während der Arbeit. In Kombination mit frischem Gemüse und der richtigen Fettquelle ( Fisch, Nüsse ,pflanzliche Öle), haben wir so die perfekte Mahlzeit um unser geistiges Potential voll ausschöpfen zu können!

Tipp: Es muss nicht immer Vollkorn sein. Wichtig ist es, stets abwechslungsreich und “bunt” zu essen und den Fokus auf pflanzliche Kost zu setzen. Auch dadurch werden reichlich Ballaststoffe aufgenommen, welche unter anderem den Cholesterinspiegel senken und die Darmgesundheit enorm fördern können. Dies wirkt sich wiederum positiv auf unsere Nerven und die Hirnleistung aus.

Obst und Gemüse – vielseitige Grundlage

Damit wir überhaupt fähig sind effektiv zu arbeiten, ist unser Körper auf Vitamine und Mineralstoffe angewiesen. Sie sind die Grundlage unserer geistigen Leistung. Bestens versorgt mit diesen wichtigen Helfern sind wir durch den regelmäßigen Verzehr von Obst und Gemüse! Dabei muss Gemüse nicht langweilig und geschmacklos sein. Es gibt vielfältige Einsatzmöglichkeiten! Kartoffelecken mit Dip oder Gurke und Tomate auf einem selbst belegtem Brot sind beispielsweise leckere Büro-Snacks, die uns gleichzeitig mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen. Wer keine Lust auf mühsames Vorkochen hat, kann auch mit einer extra Portion Gemüse auf der Pizza oder einem frischen Salat-To Go  etwas für seine Gesundheit tun.

Besonders hervorzuheben ist hier übrigens die Avocado, da ihr Gehalt an essentiellen ungesättigten Fettsäuren als Konzentrationsbooster für unser Gehirn wirkt und man sie unkompliziert als Dip oder Butterersatz aufs Brot mit ins Büro nehmen kann.

Fleisch, Käse, Eier – wertvolles Eiweiß

Tierische Produkte sind super Eiweißlieferanten. Zudem versorgt uns besonders Fleisch mit wichtigem  für den Körper schnell verfügbarem  Eisen, welches wichtig für Leistungsfähigkeit und Konzentration ist. Allerdings sollte hier auch auf den Fettgehalt geachtet werden, da die Kombination mit Kohlenhydraten schnell kalorisch zu Buche schlagen und langsam aber stetig zur Gewichtszunahme führen kann. Außerdem sollten Fleisch und Wurst nicht jeden Tag auf dem Speisezettel stehen, da zu viele tierische Eiweiße auf Dauer krank machen können. Ein -bis zweimal die Woche  Steak,  Pizza-Omelette oder ein überbackener Gemüseauflauf versorgen uns mit den nötigen Nährstoffen.

Wasser – erfrischend und vitalisierend

Wasser ist lebenswichtig. Es transportiert alle Stoffe in unserem Körper von A nach B und sorgt so dafür, dass Vitamine und Mineralstoffe, sowie Energie dort zur Verfügung stehen, wo wir sie brauchen. Nur so bleiben wir konzentriert und produktiv. Deshalb ist es gerade auf der Arbeit enorm wichtig, stets und ständig eine Wasserflasche, eine Tasse Tee oder andere Zucker freie Getränke in der Nähe zu haben und regelmäßig zu trinken. Ohne genügend Flüssigkeit drohen Kopfschmerzen, verminderte Konzentrationsfähigkeit und Müdigkeit.

Zeit nehmen, statt nebenbei essen

Oft verleitet gerade die Arbeit im Büro zum Nebenbei-Essen. Leider stört dies im hohen Maße, wie und wie viel wir essen. Sind wir nämlich abgelenkt und starren beispielsweise auf einen Bildschirm, essen wir in der Regel zu viel und zu schnell. Besser wäre es, einen separaten Ort zum Essen aufzusuchen und in einer entspannten Umgebung jeden Bissen bewusst zu genießen. So kommt es auch nicht zu unangenehmem Völlegefühl und man kann sich wieder auf die Arbeit konzentrieren.

Wie Sie sehen, kann man mit Ernährung nicht nur viel für die Gesundheit und das Gewicht tun, sondern sie entscheidet maßgeblich darüber, wie konzentriert und leistungsfähig wir sind. Mit der richtigen Auswahl der Lebensmittel fällt uns das Arbeiten wesentlich leichter und wir bleiben zufrieden und produktiv!

Anne-Marie Schiede
Haben Sie Anregungen oder Fragen zum Artikel? Haben Sie etwas für Ihren eigenen Büroalltag mitnehmen können? Hinterlassen Sie mir gerne einen Kommentar.

    Der Bürostuhl – Warum sich eine Investition lohnt

    Nächster Artikel

    Das könnte dich auch interessieren

    10 lustige Tweets aus dem Büro

    Büros sind Klassenzimmern gar nicht mal so unähnlich. Manchmal glaube ich, dass der einzige Unterschied darin liegt, dass man bezahlt wird um im ...

    1 Kommentar

    1. […] Ernährung ist die Basis für bestimmte im Körper produzierte Botenstoffe und Hormone. Bestimmte Omega-3 […]

    Leave a reply

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.